bachelor
Pompeji © Marco Musillo 2017

Von Luft zu Marmor. Ästhetik, Ideologie und Ökologie der Materialien in der Architektur

Exempla aus Geschichte und Theorie der Architektur
Geschichte und Theorie der Architektur
Prof. Dr. Gabriella Cianciolo Cosentino
Beginn:
nach Absprache
Ort:
nach Absprache
Heute steht den ArchitektInnen eine Vielzahl von Baumaterialien zur Verfügung: billig und teuer, natürlich und künstlich, traditionell und neu, ökologisch und hyper-technologisch. Einige differenzieren ihre Produktion durch die Verwendung verschiedener Materialien, während andere ArchitektInnen sich mit einem bestimmten Material identifizieren, das zu einem wesentlichen Merkmal ihrer Sprache wird. Mit dem Aufkommen der nachhaltigen Architektur und einer immer größeren Aufmerksamkeit für Umweltfragen wird die Rolle der Materialwissenschaft wichtiger denn je.
Ein tieferes Bewusstsein für die Physikalität der Materie ist im Entwurf entscheidend. Das Ziel des Kurses ist es, nicht nur über konstruktive, ästhetische, ethische und ökologische Merkmale nachzudenken, sondern auch über Materialien als Bedeutungsträger. Ein Schwerpunkt liegt auf der Art und Weise, wie Materialien in bestimmten Epochen und Kulturen symbolische, ideologische und politische Dimensionen erhalten.

Anhand ausgewählter Beispiele sollen die unterschiedlichen Baustoffe und deren Eigenschaften analysiert werden. Chronologisch liegt der Fokus im 19., 20. und 21. Jahrhundert.

Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Kurslink: https://olat.vcrp.de/url/RepositoryEntry/3416294030
Zugangscode: Materialien2122