Milano

Exkursionen
Geschichte und Theorie der Architektur
Prof. Dr. Adria Daraban
Paula Holtmann M.Sc.
Franziska Wilcken M.A
Beginn:
(24)25.05.24-29.05.24
Ort:
Mailand
Das Fachgebiet Architektur Theorie Geschichte plant für das Sommersemester 2024 eine Exkursion nach Mailand. Die Auseinandersetzung mit der Mailänder Architektur und urbanen Struktur erlaubt uns Phänomene zu beleuchten, die symptomatisch für die Entwicklung und für die Krise der Großstadt in der Moderne sind.
Anfang des 20. Jahrhunderts und vor allem in der Nachkriegszeit bildet sich Mailand zu einem Zentrum der internationalen Kunst- und Architekturszene heraus. Architekt:innen, Künstler:innen und Designer:innen experimentieren mit neuen Ausdrucksformen und Raumkonzepten. Ein Kristallisationspunkt dieser Ideen und Interessen ist die Wohnung, wo sich Wechselwirkungen zwischen sozialen und kulturellen Energien der Stadt widerspiegeln.


Die Suche nach einer neuen Wohnkultur ist heute zu einer Betrachtung der Krise des Wohnens geworden. So stellen wir uns im Rahmen dieser Exkursion die Frage: Wie wollen wir zusammen leben? Wir besuchen u. a. Bauten von Luigi Caccia Dominioni, Gio Ponti, Ansago und Vender, Angelo Mangiarotti, Giovanni Muzio, verspüren dabei den Einfluss von Leonardo da Vinci, Filarete, Bramante oder Cesare Cesariano und reflektieren Projekte des 21. Jahrhunderts wie das Archivgebäude von baukuh, die Casa della Memoria auf dem Areal Porta Nuova.