master
© Lena Flamm

Flussraum

Landschaftsarchitektur
Landschaftsarchitektur
Jun.-Prof. Dr. Lars Hopstock
Beginn:
26.04.22, 16:00
Ort:
Altenahr
"FLUSSRAUM Altenahr" widmet sich Problematik des Bauens in hochwassergefährdeten Gebieten aus stadtplanerischer-landschaftlicher wie architektonischer Perspektive.

Das Wahlmodul besteht aus einer vorbereitenden Recherche und einem einwöchigen Workshop im Ahrtal zusammen mit einer Gruppe Studierender der BTU Cottbus-Senftenberg in der vorlesungsfreien Zeit.

In dem Workshop vor Ort werden wir eine Vision für den Wiederaufbau der Gemeinde Altenahr entwickeln, die durch das Hochwasser im Juli 2021 verwüstet wurde. Wir werden uns auch mit den Erwartungen der Menschen auseinandersetzen. Es sollen Visionen erarbeitet werden für eine auf Resilienz ausgerichtete Entwicklung und damit für einen zeitgemäßen Umgang mit der Hochwasserproblematik, die sich durch den Klimawandel noch verschärfen wird.
Vorab werden wir uns als Grundlage für jede Entwurfsentscheidung ein Verständnis für die Morphologie und den Wasserhaushalt der betreffenden Landschaft erarbeiten. Aufgabe ist zudem eine eigenständige Recherche zum Themenfeld hochwasserangepasste Architektur und ingenieurbauliche oder anderen Hochwasserschutzmaßnahmen im Siedlungsbereich. Die Ergebnisse werden an einem Blocktermin vor Beginn des Workshops miteinander geteilt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Juniorprofessur Landschaftsarchitektur mit dem Fachgebiet Landschaftsarchitektur der BTU Cottbus-Senftenberg und Lena Flamm von bgmr Landschaftsarchitekten, Berlin.

Die (Vor-)Anmeldung erfolgt über KIS. Weitere Infos (Termine etc.) auf: https://fglandschaft.wordpress.com/sommersemester-2022/