bachelor
Foto: Katharina Immekus

FLANDERN

Exkursionen
Stadtbaukunst und Entwerfen
Vert.-Prof. Lena Unger
M.Sc. Laura Stock
Dipl.-Ing. Roman Wiens
Beginn:
Sonntag, 12.06.2022, 16:00 Uhr
Ort:
Frankfurt a.M. Hbf
Das für uns faszinierende Phänomen der flämischen Architektur ist ihre Auseinandersetzung mit dem Alltäglichen. Sie verwandelt die Normalität der belgischen Lebenswelt zu ihrer architektonische Strategie. Bei der erfindungsreichen Übersetzung des Durchschnittliche in Architektur wird das Normale als Statement radikalisiert. Architektur wurde wieder zum wichtigen Teil der Kultur des Landes.
Wir beschäftigen uns auf unserer Reise mit der Frage und der Bedeutung dieser Radikalität und des Normalen in Flandern und werden dazu zeitgenössische Architektur besichtigen und versuchen, die Strukturen zu verstehen, die die Baukultur dieses Landes so reich hat werden lassen.
Es können 20 interessierte und motivierte Studierende teilnehmen. Wir werden uns primär zu Fuß und mit dem Fahrrad fortbewegen.
Die Kosten betragen 450,-€ pro Person (inkl. Hinfahrt-und Rückfahrt, Transportmittel vor Ort, Unterkünfte und Eintritte).
Der Lehrstuhl organisiert die gemeinsame An-und Abreise und die Unterkünfte vor Ort.
Die Exkursion beginnt am Sonntag, den 12.06 in Frankfurt am Hbf. Von hier fahren wir gemeinsam mit dem Zug nach Antwerpen.
Die Exkursion endet am Samstag, 18.06 2022 in Frankfurt.