master
Abb.: Gregor Jonas Brundke

celluloid furniture – Möbelentwurf in szenografischen Maßstäben

Raumgestalt und Entwerfen
Gregor Jonas Brundke, M.Sc.
Beginn:
21.04.21, 12:00 Uhr
Ort:
Digital
Über die Erfüllung seines Zweckes hinaus kann ein Möbelstück aufgrund seiner Gestalt zur Ikone werden oder sich wechselseitig mit dem ihn umgebenden Raum inszenieren. Wie Versatzstücke eines Bühnenbildes reichern sie den Raum an und postulieren die ihm zugewiesene Funktion. Wie verändert sich diese Wechselbeziehung aber, wenn ein Möbelstück explizit für einen Film entworfen oder zum Ausgangspunkt für das Set-Design wurde?

Entlang unterschiedlicher Aufgaben mit immer neuer Prämisse sollen Möbelentwürfe entstehen, deren Gestaltung neben der Erfüllung ihrer primären Funktion spezifischen Anforderungen unterworfen sind, um diese abschließend neu zu inszenieren.

„The details are not the details. They make the design.“
Charles Eames